NOANOA - Mädchen- und Frauenärztinnen
NOANOA - Mädchen- und Frauenärztinnen
Praxisgemeinschaft Dr. med. Danja Herb und Dr. med. Cordula Fittkow
HOME   ·  SPRECHZEITEN   ·  ADRESSE   ·  IM NOTFALL
Praxen am Gleis 1
© istockphoto.com/icefront - Homöopathie

Homöopathie

Die Heilmethode

Die Bezeichnung Homöopathie kommt aus dem Griechischen: homoios = ähnlich, pathos = Leiden und bedeutet wörtlich übersetzt: „ähnliches Leiden“.

Sinilia similibus curentur, „Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt“. Dieses von dem deutschen Arzt Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843) aufgestellte Prinzip wird das „Simile-Prinzip“ genannt. Es besagt, dass mit Arzneimitteln, die bei einem Gesunden ähnliche Symptome hervorrufen, Krankheitszustände bei einem Kranken geheilt werden können.

Die Homöopathie behandelt nicht Krankheiten, sondern kranke Menschen. Homöopathen beziehen deshalb in den Therapie- und Heilungsprozess die körperlichen, geistigen und seelischen Umstände des Patienten mitein. Der ganze Mensch unter Berücksichtigung aller Symptome steht im Mittelpunkt.
Es erklärt, warum ein ausführliches Gespräch (Anamnese) nötig ist, um möglichst alle Beschwerden und auch Lebensumstände kennen zu lernen. Dann kann ein passendes Mittel ausgewählt werden.

Homöopathie ist Hilfe zur Selbsthilfe. Die Globuli oder Tinkturen regen die körpereigenen Abwehrkräfte an, fördern die Fähigkeit des Organismus zur Reaktion, Regulation, Anpassung und Regeneration auf natürlichem Weg, da die Arzneimittel aus dem Tier-, Mineral- und Pflanzenreich kommen.